Kichererbsen Curry vegan

Schnell, einfach, vegan und gut ist dieses Kichererbsen Curry. Dazu noch sehr gesund. Die Kichererbsen gehören zu den Hülsenfrüchten somit haben wir Ballaststoffe, Proteine und gesunde Kohlenhydrate. Ein super veganes Curry Rezept

Gesund?

Kochrezept: leicht

leicht

Kochrezept: leicht

Vegan

Kochrezept: 15 min



Einkaufsliste:

2 Paprikaschoten rot, 1 Paprikaschote gelb, Dose Kichererbsen, Frühlingszwiebeln, Dose Kokosmilch, Currypaste, Limette, Salz, Pfeffer, Reis

Utensilien:

große Pfanne mit Deckel, Kochlöffel, Schneidebrett, scharfes Gemüsemesser, kleiner Topf
2 rote Paprikaschoten
1 gelbe Paprikaschote
Die Paprikaschoten unter kaltem Wasser abbrausen, oben quer den Strunk abschneiden und das Kerngehäuse herausdrehen. Die Paprikaschoten halbieren, alle Kerne herausnehmen, dann die Schoten in Scheiben schneiden.
4 Frühlingszwiebeln
kalt abbrausen, den kleinen Strunk abschneiden, dann die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.
1 Dose Kichererbsen
1 EL BIO Currypaste
1 Dose Kokosmilch
125 ml. Gemüsebrühe oder 2 El. Veggiepur
Die Kichererbsen, die Paprikaschoten und die Frühlingszwiebeln in eine große Pfanne geben.Die Currypaste und Kokosmilch dazugeben und vermischen. Nun auf niedriger Stufe garen bis die Paprikaschoten noch leicht bissfest sind.
etwas Salz
prise Pfeffer
1/2 Limette
den Saft der Limette, Salz und Pfeffer zugeben und nochmals verrühren.
Beilage: Reis





Kommentare zum Rezept

Sie haben das Rezept nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.
bisher 0 Kommentare

Kommentar abgeben

zum Rezept: Kichererbsen Curry vegan

Name:

Überschrift:

Kommentar:

Spamfeld: 8 + 3 =



Buttermilch Kinder Nudeln Salat Süßspeise vegetarisch

Rezepte nach Zeit:

5 min  10 min   15 min  20 min   30 min
40 min   50 min
  60 min   90 min
  120 min